Indikationen

Liebe Eltern und Patienten,

sie haben bereits eine Heilmittelverordnung ihres Arztes in der Hand und finden dort einige Abkürzungen und Indikationsnummern auf der Verordnung. Sie sind bei uns richtig, wenn sie unter anderem die Kürzel

SP1 / SP3 / SP5 / SCR /……..lesen.

Das bedeutet:

Untersuchung, Behandlung und Beratung bei Kindern

SP1  

Sprachentwicklungsverzögerungen, -störungen und –behinderungen

Klein- und Schulkinder mit Problemen des Spracherwerbs bzw. der Aussprache z. B. Sprachentwicklungsverzögerungen oder -störungen

Late Talker (Anleitung für Eltern von Kindern, die mit ihrem Spracherwerb noch nicht begonnen   haben oder erst wenige Wörter sprechen)

Artikulationsstörungen und Dysgrammatismus bei Kindern, z. B. auch bei Kindern, die zweisprachig aufwachsen

fehlerhaftem Satzbau (Dysgrammatismus)

SP3   

Artikulationsstörungen (Dyslalie)

ungeübter Mundmotorik (orofaciale Dysfunktion)

SP2    Schwächen im Bereich der Hörwahrnehmung (auditive Wahrnehmungsstörung)
SPZ   

fehlerhaftem Schluckmuster (myofunktionelle Störung)

Mund- und Essstörungen

SF    Näseln (Rhinophonie)
RE1    Stottern (Störung des Redeflusses)
RE2    Poltern (überhastetem Redefluss)
ST2    funktionellen und organischen Stimmstörungen (kindliche Dysphonien)

Untersuchung, Behandlung und Beratung bei Erwachsenen

ST1-ST2  

funktionellen und organischen Stimmstörungen (Dysphonie)

Stimmstörungen, d.h. Störungen des Stimmklangs und der stimmlichen Leistungsfähigkeit

  • organisch bedingt; z.B. Lähmung der Kehlkopfnerven, Stimmlippenknötchen, Stimmlippenödem
  • funktionell bedingt; z.B. unzweckmäßiger, zu starker und lauter Stimmgebrauch bei Überlastung u.a. in einem Sprechberuf
  • hormonell bedingt
ST3-ST4   

psychogen bedingt; z.B. durch Stress

SP5    Sprachstörungen z.B. nach Schlaganfall, Hirn- operationen und Unfällen sowie bei neurologischen Erkrankungen (Aphasie)
SC1   

funktionellen und neurologischen Schluckstörungen (Dysphagie)

SP5    neurologisch bedingten Stimm- und Sprechstörungen (Dysathrophonie/Sprechapraxie)
RE1    Stottern (Störung des Redeflusses)
RE2    Poltern (überhastetem Redefluss)
SPZ    fehlerhaftem Schluckmuster (myofunktionelle Störung)
SP6   

Morbus Parkinson

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Facialisparese (Lähmung der Gesichtsnerven)

Dysarthrie (Störungen des Stimmklangs, der Stimmmelodie und des Sprechrhythmus)

Über uns

Als logopädische Praxis beraten, diagnostizieren und therapieren wir Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmprobleme für Patienten jeden Alters.

Adresse

Florastraße 10, 45879 Gelsenkirchen
Telefon:  (0209) 17 70 7 - 0
Fax:       (0209) 17 70 7 - 0
Email:    gebehartbeck@gelsennet.de
Die Vergabe von Terminen erfolgt in der Regel telefonisch.
© 2019 - Logopädische Praxis Gebehart & Beck